08.09.201920190908 DSC07410

Mit dem Spiel gegen den EHC München wollten die Junioren vor dem Start der Punkterunde ein Erfolgserlebnis feiern, um in einer Woche mit breiter Brust und gewachsenem Selbstbewusstsein nach Deggendorf zu reisen. Obwohl am Ende ein 6:5-Erfolg heraussprang, ging der Plan nicht ganz auf.

 

Zu viele Fehler machten den Gegner stark und brachten die Riverkings immer wieder selbstverschuldet in Bedrängnis. Über weite Strecken der Partie musste das Team um Kapitän Maximilian Merkel sogar einem Rückstand hinterherlaufen. Erst mit einer Energieleistung in der Schlussphase drehte Landsberg das Spiel noch zu seinen Gunsten. Die volle Konzentration liegt nun auf den kommenden Trainingseinheiten, um in Deggendorf erfolgreich abzuschneiden und erste Punkte mit an den Lech bringen zu können.

Ergebnis:        HC Landsberg – EHC München                    6:5 (2:3, 1:1, 3:1)

Aufstellung:

1 Emanuel Geiger, 20 Benedict Schaller,

2 Ludwig Güßbacher, 3 Roni Vehkakoski, 5 Benedek Radvanyi, 6 Florian Bayer (A), 7 Max Petzold, 8 Clemens von Friderici, 9 Marlon Steuer, 10 Fabian Staib, 11 Kevin Forstner, 12 Luca Brumbauer, 15 Timo Kindl, 16 Lucas Conrad, 17 Noah Gaisser,18 Maximilian Merkel (C), 19 Felix Knopf (A), 21 Stefan Rau, 22 Kristian Iltschenko, 23 Magnus Wagner, 24 Stephan Sailer

Trainer:           Sven Curmann

Torfolge:

1:0 (4.) Stefan Rau (Maximilian Merkel), 1:1 (6.), 1:2 (7.), 2:2 (12.) Maximilian Merkel (Stefan Rau), 2:3 (17.), 2:4 (25.), 3:4 (33.) Felix Knopf (Maximilian Merkel), 4:4 (46.) Benedek Radvanyi (Lucas Conrad), 4:5 (47.), 5:5 (48.) Stefan Rau (Maximilian Merkel), 6:5 (59.) Florian Bayer (Felix Knopf, Maximilian Merkel)

Zuschauer:    74